HCL für die Verzahnungsrunde qualifiziert

Mit einem starken Schlussspurt hat sich der HC Landsberg für die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga mit der Oberliga qualifiziert. Nach dem 5:4-Sieg gegen Peißenberg beendete man die Hauptrunde auf einem starken 5. Platz.

weiterlesen

Lange hatten die Riverkings nach einigen Niederlagen in Folge um die Teilnahme an der Zwischenrunde bangen müssen, doch in den letzten Spielen legte die vor der Saison stark verjüngte Truppe von Trainer Fabio Carciola noch einmal mächtig zu. Dem überraschenden 4:1-Sieg gegen Tabellenführer Miesbach folgte ein 5:4 gegen Schweinfurt und ein überragendes 5:1 in Waldkraiburg. Damit hätte Peißenberg im letzten Spiel in Landsberg einen Sieg mit mindestens sieben Toren Unterschied benötigt, um noch am HCL vorbeizuziehen.

Diesen Gefallen taten die Gastgeber den "Eishacklern" im Derby allerdings nicht. Nach einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung verloren die Landsberger zwar noch einmal den Faden und mussten den ECP bis zum 4:4 herankommen lassen. Damit war aber schon vor der Verlängerung, in der ein Konter von Michi Fischer den 5:4-Siegtreffer brachte, klar, dass mit der Teilnahme an der Verzahnungsrunde nichts mehr schiefgehen konnte. Die knapp 1400 Zuschauer in der Landsberger Eishalle bedeuteten dabei nicht nur den bisher besten Saisonbesuch; die Riverkings führen auch die Zuschauertabelle der Bayernliga mit deutlichem Vorsprung an.

In der Zwischenrunde spielen die sechs besten Bayernligisten mit den Oberligisten auf Tabellenplatz 11 und 12 die Paarungen für die anschließenden Play-Offs aus. Bereits jetzt steht durch die Qualifikation für diese Runde allerdings der vorzeitige Klassenerhalt für den HC Landsberg sicher fest.

Die 3C-Carbon Group AG ist exklusiver Hauptsponsor des HC Landsberg.