Riverkings holen Patrik Rypar an Bord

Als voraussichtlich letzte Neuverpflichtung hat der HC Landsberg Patrik Rypar unter Vertrag genommen. Der 23jährige Stürmer kommt von Ligakonkurrent Höchstadt, hat aber auch schon DEL2-Erfahrung vorzuweisen.

weiterlesen

In Fürth geboren, besitzt Rypar die deutsche und die tschechische Staatsbürgerschaft. Er durchlief mehrere Nachwuchsmannschaften des EHC 80 Nürnberg, wurde aber auch zwei Jahre in Tschechien ausgebildet.

Bereits mit 18 Jahren absolvierte er 50 DEL2-Spiele für Bayreuth und sammelte anschließend Oberliga-Erfahrung in Weiden und Halle. Als damals 20jähriger Angreifer erzielte er in der Bayernliga 2018/19 ingesamt 70 Scorerpunkte für die Schweinfurt Mighty Dogs - einige davon auch gegen den HCL. In der abgebrochenen letzten Saison brachte es der linke Flügelstürmer auf sechs Tore und 11 Vorlagen für den neuen Liga-Konkurrenten Höchstadt Alligators.

An Rypar hatten mehrere namhafte Oberligisten Interesse. Dass er sich dennoch für die Riverkings entschied, lag nicht zuletzt darin begründet, dass man ihm in Landsberg sehr schnell eine Lehrstelle besorgen konnte. Für HCL-Präsident Frank Kurz eine win-win-Situation: "Wir wollen Spieler, die talentiert und sportlich ehrgeizig sind und trotzdem nicht die eigene Zukunft aus den Augen verlieren. Patrik erfüllt genau diese Voraussetzungen." 

In der Oberliga-Saison, die am 16. Oktober beginnen soll, wird Rypar mit der Nummer 24 für die Riverkings auf das Eis gehen.