HCL schlägt sich zum Auftakt achtbar

In seinem ersten Vorbereitungsspiel der Saison zog sich Eishockey-Oberligist HC Landsberg gegen den EV Füssen achtbar aus der Affäre. Erst im Schlussabschnitt fiel beim 3:5 die Entscheidung zugunsten des Favoriten.

weiterlesen

180 Zuschauer waren laut des aktuellen Hygienekonzeptes in der Landsberger Eishalle zugelassen und die sahen einen furiosen Start der Riverkings. US-Neuzugang Hayden Trupp bediente Adriano Carciola und schon nach knapp zwei Minuten hieß es 1:0 für die Gastgeber. Wenig später sammelte Trupp gleich den nächsten Scorerpunkt: In Überzahl setzte er Maximilian Raß ein, der auf 2:0 erhöhte.

Die Gäste aus dem Allgäu, in der vergangenen Saison das Überraschungsteam der Oberliga Süd, ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Besl und der Ex-Landsberger Vogl besorgten im Mitteldrittel den Ausgleich, bevor Krammer im Schlussabschnitt den HCL noch einmal mit 3:2 in Führung brachte. Gegen Ende der Partie setzten sich dann die besser eingespielten Abläufe und die Effektivität und Erfahrung der Gäste durch, die herausragenden Akteure Krötz und Stauder drehten die Partie zugunsten der Füssener. Mit der Leistung im ersten Spiel zeigten sich die Verantwortlichen der Landsberger aber dennoch zufrieden.