HCL stellt Weichen für die kommende Saison

Nachdem für den HC Landsberg die Saison 2020/21 in der Oberliga Süd beendet ist, geht man jetzt bereits daran, erste personelle Weichen für die kommende Spielzeit zu treffen. Mit zwei wichtigen Defensivspezialisten wurde bereits verlängert.

weiterlesen

Mit Trainer Fabio Carciola hatte man schon frühzeitig verlängert, jetzt gab es für zwei wichtige Stützen in der Verteidigung neue Verträge. Sowohl Kapitän Tobias Wedl (27) als auch Markus Jähnichen gehen auch in der nächsten Saison für die Riverkings aufs Eis. Beide sind waschechte Landsberger Eigengewächse und haben sich in der insgesamt schwierigen Oberliga-Saison gut geschlagen. Wedl habe maßgeblich dazu beigetragen, dass in der Mannschaft trotz teilweise ausbleibender Erfolge ein gutes Miteinander herrschte, so Team-Manager Michael Oswald. "Und er ist ein grundsolider Oberliga-Verteidiger."

Markus Jähnichen hingegen habe die Verantwortlichen geradezu positiv überrascht. "Er war phasenweise einer unserer konstantesten Verteidiger, ist körperlich robust und schaltet sich ab und zu auch in der Offensive ein."

Nicht mehr für die Riverkings auflaufen werden dagegen Dennis Sturm, Michael Fischer und Maximilian Rass. Vizepräsident Gerhard Petrussek bedankte sich bei dem Trio: "Wir sind sehr froh, dass sie den Weg mitgegangen sind. Für sie war ein zeitlicher Kraftakt mit viel Aufwand, den sie so ja nicht eingeplant hatten. Durch die geplante Intensivierung des Trainingsrhythmus' wird dieser Aufwand künftig noch einmal steigen." Man sei deshalb gemeinsam übereingekommen, dass sich die Wege nach dieser Saison trennen werden. "Alle drei sind super Typen, die uns jederzeit auf ein Bier willkommen sind", so Petrussek.